Medienpraxis

Was dabei rauskommt, wenn Romanisten und Mewis zusammenarbeiten…

Waffeln, Pommes, Bier – viele Menschen denken beim Stichwort „Belgien“ ans Essen. Dass unser kleines Nachbarland deutlich mehr zu bieten hat als Gaumenschmaus, durften wir – 17 Studierende der Romanistik und der Medienwissenschaft der Universität Tübingen plus zwei Dozentinnen – bei den Französischen Filmtagen 2018 erfahren. Denn: Belgien war Ehrengast des Filmfestivals in Tübingen und Stuttgart – und das Kino des Landes Thema unseres interdisziplinären Seminars im Wintersemester 2018/19.

Über eindrückliche Recherchen, jungen Journalismus bei funk und Bekehrungstherapien für Homosexuelle: Ein Gespräch mit Journalist Timm Giesbers vom Format „reporter“

Studierende und das Online-Studium: Isolation und Ansätze zur Bewältigung aus psychologischer Sicht