„Das war nicht mein Drehbuch!“ – Wenn die Geschichte nicht zum Skript passt

Teilt ihr persönliche Geschichten mit euren Freunden in den Sozialen Medien? – Regisseurin Catherine Veaux-Logeat offenbart ihre Geschichte in ihrem Dokumentarfilm sogar der ganzen Welt.

Danse transcendante

,,Papa, ich will einfach nicht mehr stumpfsinnig die Choreographien anderer nachtanzen. Ich hätte gerne einen eigenen Blick auf die Welt.“ – Die Protagonistin Polina des Films „Polina, danser sa vie“ ist eine begabte und erfolgreiche Balletttänzerin und doch verspürt sie das Verlangen ihrem Leben eine neue Richtung zu geben.

Bedrohung Liebe

Habt ihr euch schon mal gefragt, mit welchen Problemen eine junge Frau in der Welt des Militärs zu kämpfen haben könnte? Der Film „Volontaire“ von Hélène Fillières ermöglicht euch einen Einblick in eine sonst isolierte Welt.

Cédric Herrou – un héros d’aujourd’hui ?

Vorurteile hier, Hassparolen dort. Wo man hinschaut, das Thema „Geflüchtete“ ist in Europa in aller Munde – und kommt oft nicht gut weg. Du hast davon auch langsam die Schnauze voll?

Schuldig?

Ein erdrückendes Gefühl vollkommener Machtlosigkeit ob einer schwerwiegenden Anschuldigung. Egal, was man auch versucht, es wird nicht besser.

Une réalisatrice suisse tourne…

…son premier film francophone dans les montagnes jurassiennes. Le Vent Tourne, un drame sentimental de Bettina Oberli, dessine non seulement la transformation d’une jeune femme et de son couple, mais traite aussi de changements concernant l’écologie et l’émancipation.

Schwarzes Licht am Ende des Tunnels

Kommt die Wahrheit ans Licht oder bleibt sie im Dunklen verborgen? In Med Hondos Thriller „Lumièr Noire“ („Black Light“) versucht Guyot (Patrick Poivey) die Wahrheit über den Mord an seinem Freund Blanc ans Licht zu bringen. Der Film spielt auf wahre Begebenheiten an: die Manipulations- und Vertuschungsversuche der französischen Polizei, die in den 1980er-Jahren neben Morden auch Abschiebungen von Schwarzafrikanern geheim hielt. Bei seinen Recherchen stößt Guyot auf Ungereimtheiten, die nicht nur ihn in Gefahr bringen.

Der Schmerz Duras

Das besetzte Paris um 1944, kurz vor seiner Befreiung: Emmanuel Finkiels Kriegsdrama „La Douleur“ (Der Schmerz) erzählt, basierend auf der gleichnamigen autobiografischen Romanvorlage, die Leidensgeschichte der französischen Schriftstellerin Marguerite Duras. So eindrücklich wurde die allgegenwärtige Angst, das vorherrschende Misstrauen, die alles erdrückende Hoffnungslosigkeit der zurückgelassenen Ehefrauen während des Zweiten Weltkrieges selten gezeigt.

7 Fragen – 3 Geschichten: Was haben Mewi-Praktikanten zu erzählen? (Part 1)

Schon mal von Rocket Beans TV gehört? Mit fast einer halben Millionen Abonnenten auf YouTube ist die Medienproduktionsfirma keine kleine Nummer. Wie ein Praktikum bei einem 24/7-Entertainment-Format aussieht, erfahrt ihr hier.

High ohne Drogen

Im Rausch sein – ohne Drogen genommen zu haben? Wie das geht, zeigt euch der argentinische Skandal-Regisseur Gaspar Noé mit seinem außergewöhnlichen Film „Climax“. Tabu-Themen, exzentrische Kamerafahrten und wilde Beats reißen euch mit in ein filmisches Erlebnis der Extraklasse. Eine Filmkritik von Lina Rößler.