Beiträge

Wie kann man fragwürdigen Praktiken im Radio begegnen? – Im Gespräch mit Fair Radio

Im letzten Sommer berichteten wir über Lisa – eine ehemalige Praktikantin eines privaten Hörfunksenders. Lisa sprach mit uns über ihre dortige Zeit. Diese beinhaltete zum Beispiel gefakte Umfragen. Sie zeigte auf, wie sehr wir uns als Hörer*innen eigentlich von der Radiowelt blenden lassen. Die eigentlich interessante Diskussion fand jedoch nach dem Interview mit Lisa statt: Nachrichten von Einzelpersonen erreichten uns, die in der Vergangenheit ähnliche Erfahrungen wie sie machten. Die Tatsache, dass es sich bei unserem Interview mit Lisa, um einen anonymen Erfahrungsbericht handelte, war auch ein großes Thema – und auch ein Kritikpunkt. Deshalb sprach ich mit Constantin Pläcking von Fair Radio und der Mitbegründerin der Initiative Sandra Müller, um mit ihnen unter anderem über den Umgang mit anonymen Erfahrungsberichten zu sprechen.

Praktikum im Ausland #LondonCalling

Als Abschluss meiner Praktikums-Serie möchte ich meine Erfahrungen aus dem Auslandspraktikum teilen. Vom Bewerbungsverfahren, über den Arbeitsalltag bis hin zum Leben in London – die ein oder andere Frage kann ich sicherlich beantworten, wenn ihr auch  ein Praktikum im Ausland vorhabt.

Sind Praktikant*innen nichts anderes als billige Arbeitskräfte?

Praktika sind zur beruflichen Orientierung gedacht und sollen meist Studenten Studierenden dabei helfen, neue Fähigkeiten zu erlernen. Sie sollten jedoch nicht gewöhnliche Arbeitsplätze ersetzenGewöhnliche Arbeitsplätze sollen dabei nicht ersetzt werden. Genau das ist heutzutage aber immer öfter der Fall.

Hat die Generation Praktikum ein Ablaufdatum?

Ob Medienwissenschaftler oder BWLer – sie alle vereint der Wunsch nach mehr Praxiserfahrung. Dabei kommt häufig das Klischee des ewigen Praktikanten auf. Welche Rolle der Mindestlohn dabei spielt, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Praktikum bei der BILD: Ich verkaufe meine Seele… nicht!

Gleich vorne weg: Ich habe meine Seele noch, kann noch in den Spiegel schauen und mein Gewissen ist rein. Wieso denn auch nicht? Vier Wochen habe ich ein Praktikum bei BILD Berlin, drei sind vorbei. Und das Fazit ist… positiv. Sehr positiv, um genau zu sein. Warum? Da gibt es genügend Gründe.