Frankfurter Buchmesse – Spielen ist das neue Lesen

von Sanja Döttling und Henry Ledig

Die Buchmesse hatte mehr zu bieten als Bücher. Für die Play Station 3 erscheint demnächst das Spiel „Wonderbook: Buch der Zaubersprüche“, eine augmented Reality-Software voller Zaubersprüche und -duelle, die in Kooperation mit J.K. Rowling entstand. Außerdem wurde die neue Nintendo Konsole Wii U vorgestellt.

Sony und Rowling – ein Traumpaar

Die Oma mit dem Märchenbuch auf dem Schoß – das war gestern. Heutzutage werden Bücher nicht mehr gelesen, sondern erlebt. Das zumindest lässt das neue Produkt von Sony für die Play Station 3 vermuten. „Wonderbook“ verbindet Geschichtenerzählen mit interaktivem Spiel. Der erste Titel, der für die Wonderbook-Technologie erschienen ist, trägt den Titel „Buch der Zaubersprüche“. Der Move-Motion-Controller der Konsole wird auf dem Bildschirm zum Zauberstab, das futuristisch anmutende blau-graue Buch zum Zauberbuch. Realität und Spiel verschwimmen auf den Bildschirm. Die angewandte Technik nennt sich passenderweise „Augmented Reality“, erweiterte Realität.

„Das Buch der Zaubersprüche“ ist ein Spiel, das sich um das Zauberbuch herum entfaltet. Die reale Umgebung wird dabei von der Kamera erfasst und so mit ins Spiel eingebunden. Die „Lektüre“ des Buches wird grafisch unterstützt, am Anfang mit vielen vorgelesenen Texten und Filmchen in Faltbuchoptik, die man durch die Wahl bestimmter Wörter – wie beim Lückentext – beeinflussen kann. Später kann sich der Spieler selbst darin üben, Zauber auszuführen.

Autorin und Mitentwickelerin ist J. K. Rowling. Kein Wunder also, dass das Wonderbook ein Spin-off des Harry-Potter-Universums ist. Rowling ist bekannt für ihre innovative Weiterentwicklung des Buchinhalts. Sie startete, wieder in Kooperation mit Sony, im April 2012 die Webseite Pottermore, auf der Harry-Potter-Fans selbst nach Hogwarts gehen und dabei die Bücher noch einmal grafisch umgesetzt und mit Zusatzinformationen erleben können. „Wonderbook“ ist ein weiteres Spin-Off der berühmten Harry-Potter-Serie, die aus dieser Kooperation entstand. Rowling selbst sagt über das Projekt:

Wonderbook: Book of Spells is the closest a Muggle can come to a real spellbook.  I’ve loved working with Sony’s creative team to bring my spells, and some of the history behind them, to life.  This is an extraordinary device that offers a reading experience like no other.

Das Wonderbook ist eine interessante neue Entwicklung, allerdings ist die Zielgruppe eher beschränkt. Das Spiel ist auf die jüngeren Harry-Potter-Fans ausgelegt und ist für Kinder bis zum Alter für 12 Jahre sicher spannend. Es ist aber mehr ein interaktives Bilderbuch als ein Konsolenspiel. Die etwas älteren Hogwarts-Anhänger können sich natürlich weiterhin kostenlos auf Pottermore tummeln. So spart man sich auch die 40 Euro für das Spiel und die zusätzlichen technischen Voraussetzungen (wie den Move-Controller und die Play Station 3 Kamera.)

Wir für Dich. Die neue Wii U

Nicht nur Sony war auf der Buchmesse vertreten. Nintendo stellte für die Nintendo Wii nicht ein einziges neues Spiel, sondern eine ganz neue Konsole vor. Die Wii U tritt die Nachfolge der bestverkauften Konsole Nintendo Wii an. Neben technischen Neuerungen bietet das neue Wii U GamePad, eine neuartige Steuerungseinheit,  die Möglichkeit des asymmetrischen Gameplay. Ein Beispiel ist das Casual Game Nintendo Land, dessen Level Ghost Mansion man auf der Frankfurter Buchmesse anspielen konnte.

Während ein bis vier Spieler mit dem normalen Wii-Controller auf dem Fernsehbildschirm die Geisterjäger spielen, spielt ein anderer Spieler den Geist auf dem GamePad-Bildschirm. Der Geisterführer ist der Einzige, der den Geist selbst sehen kann – auf dem großen Bildschirm erscheint er nur, wenn das Taschenlampenlicht der Geisterjäger auf ihn trifft.

Mit dem GamePad will die Wii U weiterhin die Casual Gamer bei der Stange halten. Dafür sorgt das neue Spielgefühl des asymmetrischen Spielens, das vor allen für die Wii-typischen Mini- und Casual-Games ausgelegt ist. Diese Spiele sind vor allem auf das Spielen in der Gruppe ausgelegt. Doch die neue Konsole soll auch den Markt der Core Gamer zurückerobern. Für die etwas älteren Gamer wurden in den Sparten Spiele ab 16 und ab 18 wurden auf der Buchmesse  Assassin‘s Creed 3, Batman: Arkham City: Armoured Edition sowie ZombiU vorgestellt. Ab 30. November ist die Wii U im Handel erhältlich, die weiße Variante kommt mit 8 GB Speicher für 299€ in den Handel, die schwarze mit 32 GB schlägt mit 349€ zu Buche.

 

Foto: Logo, Copyright Frankfurter Buchmesse; Wonderbook, Copyright Sony Entertainment; Wii U, Copyright Sanja Döttling

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.