Einträge von Ann-Christine Strupp

Online Seminar – die Universität der Zukunft?

Die Zwangsumstellung auf digitale Lehre hat viele kalt erwischt. Einige Veranstaltungen finden jedoch schon seit Jahren als Online-Formate statt. Cornelia Dertinger ist Studentin der Medienwissenschaft und Rhetorik und außerdem Tutorin beim Online-Seminar „Gesprächskompetenz“ der Universität Tübingen. Im Interview spricht sie darüber, wie ein Seminar mit 180 Teilnehmer*innen funktionieren kann und wie für sie die Universität der Zukunft aussieht.

Donna Haraway: Verwischte Grenzen & neue Welten

Theorie soll grau und langweilig sein? Da würde ich dagegenhalten und deshalb möchte ich in diesem Beitrag eine meiner Lieblingstheoretiker*innen vorstellen und auch zeigen, warum sie gerade hier, auf einem Medienkritischen Blog, ihren Platz verdient hat. Denn Donna Haraway ist Grenzenverwischerin, Hinterfragerin und Erzählerin von neuen Geschichten, mit dem Ziel eine bessere Welt für alle Wesen, aber auch nicht-Wesen zu erschaffen. Klingt alles andere als grau- oder?!

„Wissensvermittlung mittels digitaler Medien“ – ein Fazit

Aktuell – aktueller – „Wissensvermittlung mittels digitaler Medien“. Ein Thema, welches uns nicht nur seit Jahren beschäftigt, sondern welches gerade jetzt, in Zeiten einer Krise, die Aufmerksamkeit bekommt, die es schon viel früher hätte bekommen sollen. Zum Schluss der Reihe „Wissensvermittlung mittels digitaler Medien“ nochmals die wichtigsten Aussagen, Fakten und eine Kleinigkeit zum Nachdenken.

Ausstellung: Unkonventionelle Frauenbilder in Frankfurt

Ob beim Sport, beim Ausgehen oder zu Hause – Bilder auf Social Media zeigen Frau stets gut gekleidet, frisch geschminkt, natürlich lächelnd. Wer zeigt sich nicht am liebsten perfekt in Szene gesetzt von der Schokoladenseite? Die Surrealistinnen der 1930er bis 1960er Jahre machen es vor – und präsentieren in der Ausstellung „Fantastische Frauen“ der Schirn Kunsthalle Frankfurt Frauenbilder einer anderen Art.

Paranormal Activity: Die Kamera als Zeuge

Eine Kamera zeichnet nachts auf, wie Töpfe einfach herunterfallen oder wie eine Frau reglos stundenlang ihren Mann beim Schlafen beobachten. Das kann nur ein Film sein: Paranormal Activity. Mit welchen Mitteln der Film arbeitet, um uns Angst zu machen und dabei möglichst authentisch zu wirken, damit habe ich mich in einer Seminararbeit im Fach Medienwissenschaft beschäftigt. Was dabei herauskam, erfahrt ihr im Folgenden.

Wie personalisierte Online-Werbung funktioniert

Wer keine Lust auf überfüllte Geschäfte, lange Warteschlangen und Kleidung in der falschen Größe hat, greift heutzutage meist schnell auf Online Shopping zurück. Ein Nachteil des Internet-Einkaufs: Man wird in seinem Kaufverhalten überwacht und daraufhin mit passenden Werbeangeboten bombardiert. Google weiß ganz genau, was uns gefällt. Wie funktioniert diese Form der personalisierten Online Werbung und was sind die Vor- und Nachteile davon?