Ein Mann mit kleinen Träumen

Pierre M. Krause schaute am Montag im Wohnzimmer in Tübingen vorbei. Ohne Kamin, aber im guten Gespräch mit Max Scherer von querfeldein plauderte der Entertainer über seine Katze, Baden-Baden und die Zukunft.

Das vergessene Profil

Die Qual der Wahl: die Studenten der Medienwissenschaft der Universität Tübingen müssen ab dem dritten Semester einen Schwerpunkt legen. Dabei bleibt das praxisorientierte Profil #1 meist auf der Strecke – die Gründe dafür liegen in mangelnder Kommunikation und Unkenntnis des vermeintlichen Fachpersonals.

Schulz von Thun und Professor Pörksen im Gespräch

Friedemann Schulz von Thun brach mit wissenschaftlichen Paradigmen, um seine Idee vom zwischenmenschlichen Für- und Miteinander auch für den Laien aufzubereiten.Nun ist „Kommunikation als Lebenskunst“ erschienen, ein Dialog zwischen dem Hamburger Psychologen und dem Tübinger Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen.

Der Set-Knigge: Praktikum beim Film

Man wird nicht als großer Regisseur geboren. Der Weg in die Filmbranche beginnt am unteren Ende der Karriereleiter: Als Praktikant. Benimmregeln für die ersten Praktika hinter der Kamera.

Grasshopper Films

Grasshopper Films

Start-Up Feeling in Tübingen: Die Büro-WG in der Derendinger Straße ist spärlich möbliert und hell, es liegen Kabel frei während umgebaut wird. Hier sitzt die junge Firma Grasshopper Films. Seit 2012 ist die Filmemacherin und Geschäftsführerin Anna Ross hier tätig.

Knut Hickethier zu Gast in Tübingen

Knut Hickethier zu Gast in Tübingen

Der prominente Medienwissenschaftler Knut Hickethier dozierte in Tübingen über die Geschichte und Traditionen unseres Fachs. Ein Vortrag im Rahmen der „Einführungsveranstaltung für Medienwissenschaft I“ unter der Leitung von Prof. Dr. Pörksen.

„Stereotypen werden unabsichtlich von den Medien bestärkt“

„Die Menschlichkeit sollte zuerst kommen.“ Professor Dr. Madhavi Reddy von der University of Pune ist dieses Semester als Rotating Chair of India, eine Gastprofessur durch die Indische Botschaft und den Indian Council of Cultural Relations, an der Universität Tübingen. Sie sprach mit media-bubble.de über ihr Seminar „Media & Morality“.