Die Zukunft des Journalismus

Die Zukunft des Journalismus

Was bringt die Zukunft für den Journalismus und inwiefern wird er sich verändern? Auf diese Fragen versuchte Dr. Dominik Wichmann bei seinem Gastvortrag an der Universität Tübingen Antworten zu finden.

Kosmopolitisierung, Anerkennung, Solidarisierung?

Kosmopolitisierung, Anerkennung, Solidarisierung?

Der Lehrstuhl von Prof. Dr. Tanja Thomas am Institut für Medienwissenschaft der Uni Tübingen veranstaltet am 25. und 26. Juni 2015 eine Nachwuchstagung unter dem Motto „Kosmopolitisierung, Anerkennung, Solidarisierung? Potentiale transkultureller Öffentlichkeiten in Medienkulturen“.

Der berechenbare Mensch – Auswirkungen der digitalen Evolution

Der berechenbare Mensch – Auswirkungen der digitalen Evolution

Vor fast einer Woche fand die 12. Tübinger Mediendozentur statt. In diesem Jahr lockte der Vortrag von Prof. Dr. Miriam Meckel über die Berechenbarkeit des Menschen durch die Auswirkungen der digitalen Evolution zahlreiche Studierende in die Neue Aula der Universität.

12. Tübinger Mediendozentur mit Miriam Meckel

12. Tübinger Mediendozentur mit Miriam Meckel

Am 18. Juni findet die 12. Tübinger Mediendezentur statt. Gastrednerin ist Prof. Dr. Miriam Meckel. Sie spricht zum Thema „Der berechenbare Mensch. Was die digitale Evolution mit unserer Individualität und Freiheit macht.“

Rettet den Journalismus! – Wozu?

Rettet den Journalismus! – Wozu?

Fast eine Woche ist es her, dass DER Claus Kleber an der Uni Tübingen unter tosendem Applaus seine Antrittsvorlesung gehalten hat. Jetzt, da sich die Gemüter wieder etwas beruhigt haben, blicken wir noch einmal zurück auf diesen besonderen Abend.

Journalismus unter Verdacht

Journalismus unter Verdacht

Am 19. Januar lud Bernhard Pörksen vom Institut für Medienwissenschaft der Universität Tübingen zum Gastvortrag „Journalismus unter Verdacht – Wie Medien Vertrauen verspielen“ von Stefan Niggemeier ein. Die Studenten strömten in Scharen in den Kupferbau um zu erfahren, was der Journalist und Medienkritiker zu den Themen Lügenpresse und Vertrauenskrise zu sagen hatte.

Kneipengespräche

Kneipengespräche

Klara ist Kolumnistin auf media-bubble.de. Sie erzählt aus ihrem Leben als Medien-wissenschaftsstudent an der Exzellenz-Uni Tübingen.

Wenn Bildung eine Sünde ist

Wole Soyinka, erster afrikanischer Literatur-Nobelpreisträger, hielt an der Universität Tübingen einen Vortrag. Dabei ging es aber nicht um seine Werke, sondern den Terror in Nigeria.

Wenn Aladdin zum Feind wird

Wer kennt sie nicht, die Märchen von Aladdin und die Bilder und Geschichten der Kleopatra. Sie faszinieren seit jeher. Dabei dienen sie längst nicht nur der Unterhaltung, wie der Geologe Prof. Dr. Paul Reuber im Rahmen der Ringvorlesung „Clash of Civilizations: Feindbilder in interreligiösen Beziehungen und internationaler Geopolitik“ erklärte.